Hitzeschlacht am Arendsee

19.06.2022 Arendsee Triathlon in Arendsee

Am bislang heißesten Wochenende des Jahres fand der Arendsee Triathlon statt. Die rund 300 Athleten traten dabei über drei unterschiedliche Distanzen an. Die Mitteldistanz stellte dabei die längste der angebotenen Strecken dar.

Auf diesem Kurs ging Robert Wolf als erfahrener Mittelstreckler für die Harzer an den Start. Nach 1,9km Schwimmen wurden 86,4km über drei Runden auf einer Wendepunktstrecke absolviert. Der Anschließende Lauf führte mit zwei Runden um den Arendsee. Trotz der harten Bedingungen verbesserte sich Robert Wolf mit einer Zeit von 5:41:13 Stunden um etwa drei Minuten im Vergelich zum letzten Arendsee Triathlon. Mit der Zeit erreichte er Rang 54.

Über die Olympischen Distanz gingen drei der Harzer Triathleten an den Start. Nach 1,5km Schwimmen wurden die 38,9 Radkilometer ebenfalls in drei Runden auf einer Wendepunktstrecke absolviert. Der abschließende Lauf führte mit einer Runde von 10,5km um den Arendsee. Bester Harzer war hierbei Sven Michaelis der in einer Zeit von 2:30:52 Rang 26 belegt. Hinter ihm folgt Marcel Gerlach mit 2:41:42 Stunden auf Platz 44. Bei den Damen feierte Liesbeth Schenk ihren Premiere über die Olympische Distanz. In 3:07:03 kam sie auf Position 17 ins Ziel.

Insgesamt war der Arendseetriathlon eine gelungene Veranstaltung. Zukünftig sind jedoch noch Engpässe der Wasserversorgung an den Verpflegungspunkten der Laufstrecke abzustellen.

Die nächste Veranstaltung für unsere Athleten, findet bereits am kommenden Wochenende mit den Landesmeisterschaften über die Sprintdistanz am Bergwitzsee statt.

Zurück

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.