Sportlerehrung 2020

Sie ist ein großes Ereignis für viele Sportler des Harzkreises – die alljährliche Sportlerehrung des Kreissportbunds Harz. Getrennt nach olympischen und nichtolympischen Sportarten sowie den Bereich Nachwuchs und Erwachsene werden hier herausragende Leistungen örtlicher Sportler geehrt. Auch der Harzer Schwimmverein reichte für das Jahr wieder zwei Sportler ein – Charlotte Ahrend im Nachwuchsbereich und Werner Bergner bei den Erwachsenen. Leider fiel die diesjährige Ehrung auch der Coronapandemie zum Opfer. Daher wollen wir die beiden Geehrten hier kurz vorstellen:

Kategorie Olympische Sportarten, Nachwuchs

Charlotte Ahrend ist 10 Jahre alt und trainiert seit mehreren Jahren im Harzer Schwimmverein. Seit 3 Jahren wird sie von Daniel Potschka betreut. Charlotte ist eine bescheidene und ruhige Schwimmerin, die in ihrer Trainingsgruppe sehr beliebt ist. Sie ist sehr ehrgeizig und bei Wettkämpfen immer ein Anwärter auf Medaillen. In ihrer Altersklasse zählte sie deutschlandweit mit zu den besten Brustschwimmern ihrer Altersklasse. Das konnte sie 2019 mit insgesamt drei Goldmedaillen beim internationalen Swimcup in Esbjerg/Dänemark eindrucksvoll beweisen. Charlotte gewann die 100m Brust in der AK 9 Jahre (JG 2010) in den direkten Vorläufen und schaffte es sich sowohl über die 25m Brust als auch die 50m Brust in den Vorläufen in die Top 8 zu schwimmen. Dafür durfte sie dann abends im Flutlichtfinale, angefeuert von hunderten Schwimmern, noch einmal ins Wasser springen und gewann auch hier zweimal souverän Gold. Mit dieser Leistung wurde Charlotte auch für die Sportlerehrung eingereicht und belegte dort im Bereich „olympische Sportarten Nachwuchs weiblich“ einen tollen 2. Platz.

In den letzten Jahren gehörte sie deutschlandweit zu den Top 50 ihrer Altersklasse, was angesichts unseres kleinen Vereins und der im Vergleich zu anderen Vereinen geringen Wasserzeiten umso bemerkenswerter ist. Natürlich wurde auch Charlotte 2020 durch die Pandemie sehr stark ausgebremst, hofft aber an alte Leistungen wieder anknüpfen zu können, auch wenn es ab 2021 schwieriger wird. Dann wird sich Charlotte nämlich mit den Sporteliteschülern messen müssen. Ein interner Trainingswettkampf Ende Oktober hat aber gezeigt, dass Charlotte immer noch sehr gute Leistungen bringt und sie hofft natürlich diese dann nach der Pandemie weiter ausbauen zu können.

Kategorie Olympische Sportarten, Erwachsene

Werner Bergner ist 81 und macht in Sachen Fitness manch einem Jüngeren etwas vor. Viele kennen ihn vom Sehen, wenn er in der Schwimmhalle Bahn um Bahn im Freistil absolviert. Die langen Strecken liebt er nicht nur im Training sondern auch im Wettkampf. Und so machte er sich zu seinem runden Geburtstag, dem 80., im Jahr 2019 ein ganz besonderes Geschenk - in der AK 80 holte er über die 1500m Freistil den Titel als Norddeutscher Altersklassenmeister. Das Besondere dabei: Werner ist der erste 80jährige, der diese Strecke jemals bei den Norddeutschen Meisterschaften geschafft hat. Und das in einer beachtlichen Zeit von weniger als 37 min, genauer gesagt 36:53,27. Eines ist sicher – manch einer der halb so alt ist, würde weder diese Strecke noch die Zeit schaffen. Nicht nur über die 1,5km ging Werner ins Becken, nein es standen noch 6 weitere Strecken auf dem Programm und alle endeten auf dem Siegerpodest – neben Gold auf der Langdistanz gab es Silber über die 100m Brust, 200m Brust, 50m Schmetterling, 400m Freistil und 200m Freistil sowie Bronze über die 50m Brust. Für diese Leistung wurde Werner Bergner bei der Sportlerehrung eingereicht und erreichte dort in der Kategorie „Olympische Sportarten, Erwachsene männlich“ einen bemerkenswerten 2. Platz.

Zurück

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.